mittelstand-rechtsberatung-munkert-partner

Visionen teilen. Ideen voranbringen.
Mittelstand

Beratung für den Mittelstand

Als Mittelständler unterliegen Sie einem hohen Konkurrenzdruck sowie ständig wechselnden Rahmenbedingungen. Sie zeichnen sich durch Ihre Kundennähe, Flexibilität und Innovationsfreudigkeit aus.

Um schnell die richtigen Entscheidungen treffen zu können, benötigen Sie Kompetenz, Einfühlungsvermögen und persönliche Betreuung. Und einen Berater, der Ihre Sprache spricht und für Sie die entscheidungsrelevanten Informationen bereithält.

Dafür gibt es einen Partner, der Ihre Ziele tatkräftig unterstützt:

MUNKERT & PARTNER. 

rechtsberatung-mittelstand

Das können wir für Sie tun

Wir verstehen es als unsere Aufgabe, gemeinsam mit Ihnen die für Sie optimale Lösung Ihrer wirtschaftlichen und steuerlichen Anforderungen zu erarbeiten und somit den Erfolg Ihres Unternehmens auch in der Zukunft zu sichern. Unser Know-how und unsere Erfahrungen setzen wir gezielt zur Maximierung Ihres Nachsteuer-Einkommens ein. Dabei haben wir stets nicht nur sämtliche Steuerarten im Blick, sondern auch die betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Wechselwirkungen.

Unser Ziel ist es, auf Grund einer gesamtheitlich ausgerichteten, aktiven Mandatsbetreuung Ihr vertrauensvoller und dauerhafter Partner zu sein. Dementsprechend legen wir Wert auf intensiven persönlichen Kontakt, individuelle Beratung und nehmen uns Zeit für Ihren besonderen Bedarf.

Wir engagieren uns für Sie im Rahmen von Betriebsprüfungen zur Reduktion Ihrer Steuerbelastung. Lässt sich keine Ihren Interessen entsprechende Einigung mit den Finanzbehörden erzielen, setzen wir Ihre Rechte vor den Finanzgerichten und dem Bundesfinanzhof durch. Dabei wägen wir stets die Kosten und den Nutzen gerichtlicher Auseinandersetzungen sowie die damit verbundene Rechtsunsicherheit gegeneinander ab.

Damit Sie und Ihr Unternehmen auch langfristig erfolgreich bleiben, unterstützen wir Sie bei der Unternehmensnachfolge. Dabei berücksichtigen wir organisatorische, rechtliche, steuerliche, soziale, betriebswirtschaftliche und emotionale Aspekte. Diese werden von uns genau untersucht, um die individuell für Sie optimale Lösung bei der Nachfolge zu finden. Dabei legen wir aus Erfahrung besonderen Wert darauf, offene Gespräche mit allen Beteiligten zu führen, damit das finale Nachfolgekonzept auch nachhaltig von allen Beteiligten für gut befunden wird.

Gemeinsam steuern wir mit Ihnen im Rahmen der Bilanzpolitik das Erreichen der mittel- und langfristigen Zielsetzungen durch unterschiedliche Gewichtung vermögens-, finanz-, ertrags- und steuerorientierter Strategien. Die zeitnahe Erstellung von Bilanzen erhöht Ihren Informationsstand.

Den Lagebericht gestalten wir zu einem besonderen Marketinginstrument, den Sie gegenüber Kapitalgebern, Kunden und Lieferanten verwenden können. Zusätzlich bieten wir Ihnen graphisch aufbereitete Unternehmensreports, mit denen Sie Ihr Unternehmen bei Kapitalgebern erfolgreich präsentieren können.

Als mittelständische Kanzlei haben wir Verständnis für die Belange unserer mittelständischen Mandanten. Deshalb skalieren wir in Übereinstimmung mit den berufsrechtlichen Vorgaben unseren standardisierten und EDV-gestützten Prüfungsansatz auf Ihre Bedürfnisse. Unser risiko- und strukturorientierter Prüfungsansatz geht dabei über die Feststellung einzelner Fehler hinaus und dient vor allem dem Erkennen systembedingter Schwachstellen und damit der Vermeidung künftiger Fehler.

Unsere zukunftsorientierte Prüfungsdurchführung bietet auf der Grundlage unserer eigenen Qualitätsstandards eine hohe Qualität der Prüfungsfeststellungen. Die Analyse der Ordnungsmäßigkeit und Leistungsfähigkeit von Prozessen und Strukturen stellt gleichzeitig die Ausgangsbasis zu deren Optimierung dar.

Wir erstellen für Sie ein Steuerungs- und Koordinationskonzept zur Unterstützung der Geschäftsleitung und der führungsverantwortlichen Stellen bei der ergebnisorientierten Planung und Umsetzung der unternehmerischen Aktivitäten. Dadurch kann abgesichert werden, dass Ihr gesamtes Unternehmen effizient auf die vorgegebenen Ziele hinarbeitet. Die Implementierung wertorientierter Steuerungsgrößen erlaubt Ihnen, den Wert Ihres Unternehmens zu maximieren und frühzeitig notwendige Maßnahmen einzuleiten.

Eine integrierte Unternehmensplanung ist elementare Voraussetzung für eine effektive Steuerung Ihres Unternehmens. Sie besteht aus einer Plan-GuV, Plan-Bilanz und Plan-Kapitalflussrechnung/Liquiditätsrechnung auf monatlicher Basis.

Wir liefern Ihnen keine statische Planung, die bereits nach einigen Wochen überholt ist. Stattdessen entwickeln wir ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Programm, mit dem Sie selbstständig eine revolvierende Planung erstellen, Soll-Ist-Analysen durchführen und Hochrechnungen erzeugen können.

Damit Sie nicht nur im Nachhinein Plan-Abweichungen feststellen, sondern proaktiv alternative Maßnahmen auf die Auswirkungen auf GuV, Bilanz und Liquidität untersuchen können, integrieren wir für Sie einen Szenario Manager.

Wir bereiten Sie für Kreditverhandlungen vor und erstellen für Sie eine Strategie, mit der Ihr mittelständisches Unternehmen die geringstmögliche Zinsbelastung und eine Reduzierung der gegebenen Sicherheiten erreicht. Außerdem werden wir Sie bei den Kreditverhandlungen begleiten, um Sie bei der Realisierung dieser Strategie zu unterstützen.

Interdisziplinär – engagiert – kompetent.
Was dürfen wir für Sie tun? Lassen Sie uns sprechen!

jetzt termin anfragen

Weitere Schwerpunkte

Das könnte Sie interessieren

16.11.2020

Dr. Michael Munkert Förderpreis

Der Förderpreis 2020 der Dr. Michael Munkert-Stiftung geht an Herrn Dr. Bartlitz, Habilitand an der Universität Erlangen-Nürnberg.

11.11.2020

Börsenverluste in Zeiten der Corona-Pandemie steuerlich geltend machen

Sie haben im Corona-Crash bspw. Aktien oder Fonds verkauft und Verluste erzielt? So können Sie Ihre Börsenverluste steuerlich geltend machen.

05.11.2020

Weitere steuerliche Förderung der Elektromobilität
durch das 2. Corona-Steuerhilfegesetz für Firmenwagen

Für die private Nutzung von rein elektrisch betriebenen Firmenwagen, die ab dem 1.1.2020 bis zum 31.12.2030 angeschafft werden, müssen nur noch 25 % des Bruttolistenpreises versteuert werden.