Die Extraportion Praxis: Das Patenschaftsprogramm 2022

08.06.2022

Am Donnerstag, den 2. Juni 2022 fand die Auftaktveranstaltung des Patenschaftprogramms der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt.

Auf der Auftaktveranstaltung und der daran angeschlossenen Unternehmensbörse haben Studierende und Unternehmen die Möglichkeit sich kennenzulernen und eine eventuelle Zusammenarbeit im Rahmen eines Praktikums oder einer Werkstudententätigkeit abzustimmen. MUNKERT & PARTNER bietet diese Jahr wieder jeweils einen Praktikumsplatz im Bereich der Steuerberatung und der Wirtschaftsprüfung an und stellt sich somit als Pate im Programm zur Verfügung. Die Praktikant:innen können so in unsere Unternehmensabläufe und Projekte reinschnuppern, wertvolle Kontakte für die Zukunft knüpfen und haben sogar die Möglichkeit mit uns einen Sparringspartner für die Praxis-Studienarbeit zu gewinnen.

Die Teilnahme am Patenschaftsprogramm ist für MUNKERT & PARTNER ein weiterer Beitrag des Engagements für die Förderung der universitären und berufspraktischen Ausbildung, insbesondere im Bereich der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe. Die gemeinnützige Dr. Michael Munkert-Stiftung vergibt insbesondere jährlich Preise zur Förderung des wissenschaftlichen und berufspraktischen Nachwuchses sowie von Lehre und Forschung im Bereich Steuerlehre, Steuerrecht, Rechnungs- und Prüfungswesen.

Was verbirgt sich hinter dem Patenschaftsprogramm?

Das Patenschaftsprogramm möchte Theorie, also die Studierenden und Praxis, die Unternehmen, zusammenbringen. Das Programm bietet dabei die Möglichkeit:

  • während des Studiums Praxis-Erfahrung zu sammeln
  • an Firmenprojekten mitzuarbeiten
  • unternehmerisches Denken zu erlernen und
  • Netzwerke zu Entscheidern aufzubauen.

Weitere Informationen zum Patenschaftsprogramm finden Sie auf der Webseite der FAU.

Wir freuen uns sehr auch dieses Jahr mit von der Partie zu sein!




Weiteres aus Aktuelles/News

20.06.2022

Kürzere Abschreibungsdauer für technische Ausstattung bei PC und Co.

Computerhardware und Software sind wie alle anderen abnutzbaren Wirtschaftsgüter zwar über die Nutzungsdauer abzuschreiben. Jedoch hat das BMF 2021 ein Schreiben veröffentlicht, nach dem eine einjährige Nutzungsdauer zugrunde gelegt werden kann.

31.05.2022

Wegfall der Mitteilungsfiktion

Mit Wirkung zum 01.08.2021 ist die Meldefiktion weggefallen und das Transparenzregister zum Vollregister erstarkt. Dies hat zur Folge, dass zuvor entbehrliche Mitteilungen nun erforderlich werden.

23.05.2022

Zweitwohnung am gleichen Beschäftigungsort – Keine doppelte Haushaltsführung

Eine doppelte Haushaltsführung ist nicht gegeben, wenn der Steuerpflichtige in einer Wohnung am Beschäftigungsort einen (beruflich veranlassten) Zweithaushalt führt und auch der vorhandene „eigene Hausstand” am Beschäftigungsort belegen ist.