Lehrauftrag an der
Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen-Nürnberg

09.11.2020

Dr_Michael_Munkert_2

Dr. Michael Munkert
hält Vorlesungen zum Thema Unternehmensbewertung und Merger & Acquisitions
an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Dr. Michael Munkert übernimmt Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Bereits seit 2008 übernimmt unser Partner Dr. Michael Munkert den Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg. Das Wintersemester 2020/2021 findet erstmals Corona-bedingt online statt.

Das Thema der Veranstaltungsreihe, die fünf Termine von November bis Januar beinhaltet, ist „Unternehmensbewertung und Mergers & Acquisitions“.

Die Veranstaltung richtet sich an Masterstudentinnen und – studenten der FAU. Das Besondere dabei ist, dass Herr Dr. Munkert mit den Studenten gemeinsam Fallstudien bearbeitet. Aus diesem Grund ist der Teilnehmerkreis auf 16 Personen begrenzt. Die Gruppe bearbeitet zusätzlich in kleinen Teams weitere Fallstudien bis zum jeweils nächsten Veranstaltungstermin. Zum Schluss findet ein großer Präsentationstermin statt, bei dem sich die Studentinnen und Studenten in Teams mit Teilbereichen einer größeren Projektstudie befassen –  dies soll die Bearbeitung in der Berufspraxis simulieren. Dabei bekommen dann jeweils zwei Teams Gelegenheit zum selben Thema zu präsentieren und gemeinsam unterschiedliche Lösungsansätze zu diskutieren. Denn in der Praxis gibt es häufig nicht nur eindeutige Lösungen.


Weiteres aus Aktuelles/News

22.02.2024

3. Hybrider Berufsbasar der Wirtschaftsschule Nürnberg – MUNKERT & PARTNER ist mit dabei!

Am Freitag, den 01. März 2024, findet der Präsenz-Berufsbasar der Wirtschaftsschule Nürnberg statt. MUNKERT & PARTNER ist dieses Jahr auch mit dabei. Wir freuen uns darauf unser Ausbildungsangebot vorzustellen!

08.01.2024

Neuregelungen bei Mini- und Midijobs

Ab dem 01.01.2024 wird der gesetzliche Mindestlohn steigen. Dies hat auch Auswirkungen auf die Minijob-Grenze.

08.01.2024

Photovoltaikanlagen (PVA)

Seit dem 01.01.2023 werden die Einnahmen und die private Nutzung, also die Entnahmen, aus dem Betrieb von PVA mit einer installierten Bruttonennleistung (laut Marktstammdatenregister) von 30 kW (Peak) auf Einfamilienhäusern und Gebäuden, die nicht Wohnzwecken dienen (z. B. Gewerbeimmobilien) steuerbefreit.