Lehrauftrag an der
Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen-Nürnberg

09.11.2020

Dr_Michael_Munkert_2

Dr. Michael Munkert
hält Vorlesungen zum Thema Unternehmensbewertung und Merger & Acquisitions
an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Dr. Michael Munkert übernimmt Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Bereits seit 2008 übernimmt unser Partner Dr. Michael Munkert den Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg. Das Wintersemester 2020/2021 findet erstmals Corona-bedingt online statt.

Das Thema der Veranstaltungsreihe, die fünf Termine von November bis Januar beinhaltet, ist „Unternehmensbewertung und Mergers & Acquisitions“.

Die Veranstaltung richtet sich an Masterstudentinnen und – studenten der FAU. Das Besondere dabei ist, dass Herr Dr. Munkert mit den Studenten gemeinsam Fallstudien bearbeitet. Aus diesem Grund ist der Teilnehmerkreis auf 16 Personen begrenzt. Die Gruppe bearbeitet zusätzlich in kleinen Teams weitere Fallstudien bis zum jeweils nächsten Veranstaltungstermin. Zum Schluss findet ein großer Präsentationstermin statt, bei dem sich die Studentinnen und Studenten in Teams mit Teilbereichen einer größeren Projektstudie befassen –  dies soll die Bearbeitung in der Berufspraxis simulieren. Dabei bekommen dann jeweils zwei Teams Gelegenheit zum selben Thema zu präsentieren und gemeinsam unterschiedliche Lösungsansätze zu diskutieren. Denn in der Praxis gibt es häufig nicht nur eindeutige Lösungen.


Weiteres aus Aktuelles/News

01.01.2023

Jahressteuergesetz 2022

Mit mehr als 100 Einzelregelungen quer durch das Steuerrecht ändern sich eine Vielzahl von Gesetzen.

01.01.2023

Auswirkungen der Doppelbesteuerung von Einkünften mit Gewerbe- und Einkommensteuer

Die Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb unterliegen sowohl der Gewerbesteuer als auch der Einkommensteuer bzw. bei Körperschaften der Körperschaftsteuer.

01.01.2023

Unternehmereigenschaft bei planmäßigem An- und Verkauf im Rahmen eines Internethandels

Der Bundesfinanzhof entschied, dass ein Verkäufer, der auf jährlich mehreren hundert Auktionen Waren über „eBay“ veräußert, eine nachhaltige und damit umsatzsteuerrechtlich eine unternehmerische steuerpflichtige Tätigkeit ausübt.