steuerberatung-munkert-partner

Abbau des Solidaritätszuschlages ab 2021

12.12.2019

Seit dem Jahr 1995 wurde der Solidaritätszuschlag als Ergänzungsabgabe erhoben. Seither wurden 5,5 % der Körperschaftsteuer oder der Einkommensteuer als Solidaritätszuschlag festgesetzt. Das Aufkommen des Solidaritätszuschlags von 1995 bis 2016 betrug ca. 275 Mrd. €.

Im Jahr 2018 sind insgesamt 18,9 Mrd. € als Solidaritätszuschlag in den Bundeshaushalt als zusätzliche Steuereinnahmen geflossen bzw. eingegangen. Diese Einnahmen sind nicht zweckgebunden eingegangen und somit nicht zweckgebunden für die neuen Bundesländer verwendet worden.

Nach 25 Jahren wird der Solidaritätszuschlag nun für 90 % der Steuerzahler abgeschafft.


Weiteres aus Aktuelles/News

28.04.2020

Unsere wichtigsten Informationen
rund um das Coronavirus

Das Coronavirus hält unseren Alltag nach wie vor fest im Griff. In dieser Sammlung finden Sie alle Beiträge…

16.12.2019

Dr. Michael Munkert als Mitglied der IHK-Vollversammlung gewählt

Wir freuen uns, mitteilen zu dürfen, dass Herr Dr. Michael J. Munkert in der Wahlgruppe …

25.11.2019

Reform der Grundsteuer

Die Reform der Grundsteuer war vom Bundesverfassungsgericht erzwungen worden. Die Karlsruher Richter kamen mit Urteil vom …