CHRISTINE MEINHARDT
Sekretärin der Geschäftsleitung

18.02.2021

In unserer Kolumne „Die Köpfe unserer Kanzlei“ möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick hinter die Kanzleikulissen geben: Wer sind wir? Was macht uns aus? Woher kommen die einzelnen Kolleginnen und Kollegen?

Wer ist Christine Meinhardt?

Heute sprechen wir mit Christine Meinhardt, Sekretärin der Geschäftsleitung bei MUNKERT & PARTNER.

Was haben Sie vor MUNKERT & PARTNER gemacht?

13 Jahre lang war ich bei der Hofer Schmidt Bank tätig; 9 Jahre davon als Assistentin. Nach dem Zusammenbruch der Bank arbeitete ich 4 Jahre als Vorstandsassistenz bei der Greiffenberger AG in Bayreuth und Augsburg. Danach dann leider nur ein Jahr als Geschäftsleitungs-Assistenz bei der Nürmont Installations, einer Tochter der Baumüller-Gruppe in Nürnberg. Hier musste ich dann wegen etwas sehr Wichtigem aufhören: der Geburt meiner Tochter.
Nach der Elternzeit war ich 4 Jahre lang in Teilzeit als Assistentin im Umweltinstitut Neumarkt und der TH Nürnberg tätig. Dann 6 Jahre im Standesamt Neumarkt und dann – endlich zurück in die freie Wirtschaft und hierher!

Die Kanzlei MUNKERT & PARTNER ist interdisziplinär in den Bereichen Steuern, Wirtschaft und Recht tätig. In Ihrer Position als Sekretärin der Geschäftsleitung sind Sie Schnittstelle. Welche Herausforderung meistern Sie Tag für Tag?

Viele verschiedene Dinge möglichst reibungslos hintereinander ablaufen zu lassen, aber als mehrjährige Assistentin in vielen Bereichen macht mir eigentlich nichts mehr Angst. Je turbulenter, desto besser!

Was zeichnet MUNKERT & PARTNER für Sie persönlich aus?

Anfangs hatte ich Bedenken, weil diese Sparte für mich neu war. Es hatte jedoch jeder hier Verständnis für mich und das ist das, was ich sofort als wohltuend empfand: man kann die Chefs jederzeit ansprechen und auch, wenn etwas kräftig schiefgelaufen ist, darf man seinen Kopf behalten!

Wären Sie ein Superheld, welche Kräfte würden Sie gern besitzen?

Es wäre schön, wenn wir alle gut durch diese Krisenzeiten kommen könnten und sich am Ende jeder Einzelne über die Normalität freuen kann, die vor der Pandemie so selbstverständlich war. Das Wichtigste überhaupt ist natürlich, meine Familie gesund und fit zu sehen.

Vielen Dank für das Gespräch Frau Meinhardt! Und weiterhin eine gute Zeit bei MUNKERT & PARTNER.

Karriere bei MUNKERT & PARTNER

Planen auch Sie eine Karriere im Bereich Wirtschaftsprüfung, Steuer- oder Rechtsberatung? Dann kommen Sie zu MUNKERT & PARTNER.

03. Jun. 2021

FINANZBUCHHALTER (m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit in Nürnberg

in Nürnberg in VZ & TZ

01. Jun. 2021

STEUERFACHANGESTELLTER, STEUERFACHWIRT bzw. BILANZBUCHHALTER (m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit

in Nürnberg in VZ oder TZ

02. Jun. 2021

RECHTSANWALT (m/w/d) Schnittstelle Recht und Steuern

in Nürnberg

04. Jun. 2021

ASSISTENT FÜR DIE STEUERABTEILUNG (m/w/d)

in Nürnberg


Weiteres aus Aktuelles/News

21.06.2021

Umsatzsteuerliche Änderungen zum 1. Juli 2021 – insbesondere für Warenlieferungen an Privatkunden ins EU-Ausland

Durch die Umsetzung der E-Commerce-Richtline in das nationale Umsatzsteuerrecht ergeben sich mit Wirkung zum 1. Juli 2021 erhebliche Änderungen im Bereich des bisherigen grenzüberschreitenden Versandhandels.

16.06.2021

Dienstwagen privat nutzen: Verringerung der 1 %-Pauschale um Aufwendungen des Arbeitnehmers

Die Ermittlung der Kosten für die private Nutzung eines dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Pkw bereitet immer wieder Schwierigkeiten.

15.06.2021

Sturz auf dem Weg ins Homeoffice ist nicht gesetzlich unfallversichert

Ein Arbeitnehmer arbeitete regelmäßig im Homeoffice. 2018 stürzte er auf dem Weg von den Wohnräumen in seine Büroräume eine Treppe hinunter.